Die 3/4-Gruppe

In der 3/4-Gruppe werden 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren unterschiedlicher Herkunft betreut.

Die Gruppe ist von 8.00 bis 14.00 Uhr geöffnet. Berufstätige Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder ab 7.00 Uhr in den Frühdienst in die Kindertagesstätte zu bringen. Der Beitrag wird unter Berücksichtigung des Einkommens der Eltern/Sorgeberechtigten und der Anzahl der Kinder gestaffelt. Die aktuellen Beiträge werden auf der Basis der Entgeltregelung vom Amt für Jugend und Familie ermittelt. Der höchste Beitrag beträgt 165,00 €.

image
image

Wir gestallten unsere Arbeit der Beobachtung der Kindern nach und wählen die Themen nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder, aber auch entsprechend der Jahreszeiten aus, wie zum Beispiel Fasten.

Durch Literatur und unterschiedliche Angebote an Materialien machen wir die Kinder mit verschiedenen Kulturen bekannt.

In der 3/4-Gruppe der Kindertagesstätte bieten wir täglich Mittagessen an. Bei dem Mittagsangebot berücksichtigen wir verschiedene Esskulturen.

image
Anna_Zima
Anna Zima
Galerie_Halbtag_2
Elisabeth Jopp
image

Die Ganztagsgruppe

In der Ganztaggruppe werden 25 Kinder im Alter von 3-6 Jahren unterschiedlicher Herkunft betreut.

Die Gruppe ist von 8.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Berufstätige Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder ab 7.00 Uhr in den Frühdienst in das Familienzentrum zu bringen.

Der Beitrag wird unter Berücksichtigung des Einkommens der Eltern/Sorgeberechtigten und der Anzahl der Kinder gestaffelt. Die aktuellen Beiträge werden auf der Basis der Entgeltregelung vom Amt für Jugend und Familie ermittelt. Der höchste Beitrag beträgt 244,00 €.

In der Ganztagsgruppe des Familienzentrums bieten wir täglich das Mittagessen an. Bei dem Mittagsangebot berücksichtigen wir verschiedene Esskulturen.

Wir gestallten unsere Arbeit der Beobachtung der Kindern nach, und wählen die Themen nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder, wie z.B. das Thema Märchen. Durch Literatur und unterschiedliche Angebote an Materialien machen wir die Kinder mit verschiedenen Märchen bekannt. Das Thema endet dann mit einem Theaterstück.

image
image

Wir gestallten unsere Arbeit der Beobachtung der Kindern nach, und wählen die Themen nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder, wie z.B. das Thema Märchen. Durch Literatur und unterschiedliche Angebote an Materialien machen wir die Kinder mit verschiedenen Märchen bekannt. Das Thema endet dann mit einem Theaterstück.

Janine-Proeber_250
Janina Pröber
Sabina_Solger
Sabina Solger

Der Hort

In unserem Hort werden 20 Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse verschiedener Herkunft betreut.

Nachdem die Kinder aus der Schule kommen, werden in zwei Kleingruppen die Hausaufgaben (jeweils 1 Std.) erledigt.

Um 13.30 Uhr essen alle gemeinsam Mittag. Mit dem Mittageangebot berücksichtigen wir verschiedene Esskulturen.

Der Nachmittag steht den Kindern zum Freispiel zur Verfügung. An zwei Tagen in der Woche finden „Aktionstage“ statt, an denen besondere Aktivitäten angeboten werden (Ausflüge, angeleitete Angebote, Geburtstag feiern u.s.w.).

image
image

Tagesablauf in der Schulzeit

07.00 – 08.00 Uhr, Frühdienst

11.50 Uhr, Unterrichtsende der 1. und 2. Klasse

12.45 – 13.30 Uhr, Unterrichtsende der 3. und 4. Klasse

12.00 – 13.00 Uhr, Hausaufgaben

12.00 – 13.30 Uhr, Freispiel

13.30 Uhr, gemeinsames Mittagessen

14.00 – 15.00 Uhr, Hausaugaben

14.00 – 17.00 Uhr, Freispiel + Aktionstage

Durch gezielte Beobachtungen werden für das Freispiel verschiedene Angebote zur Förderung der Kinder im kognitiven und kreativen Bereich zur Verfügung gestellt.

Die Horterzieherinnen stehen im regelmäßigen Austausch mit den anderen Kindertagesstätte aus der Region Hannover.

Dem pädagogischen Personal ist es wichtig sich über aktuelle Themen weiter zu bilden. Durch die Elternpartnerschaft möchten wir Ihre Wünsche und Bedürfnisse in unsere Arbeit einfließen lassen.

image
Galerie_Hort_1
Ines Eckardt
Galerie_Hort_2
Regina Wittwer
to top button